Rückruf
E-Mail
Einfach und bequem finanzieren
Bundesweit versandkostenfrei
Ladengeschäft seit 50 Jahren
Fachhändler
diverse Serviceleistungen
Beratung vom Profi 0201 / 78 44 40 Mo - Fr 8-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ablufttrockner

Wer seine Wäsche wäscht, trocknet sie auch in der Regel. Manche lassen die Wäsche lufttrocknen, während andere das Trocknen mit einem Trockner bevor ziehen. Die noch feuchte Wäsche wird schnell getrocknet und kann direkt wieder getragen werden. Ein Ablufttrockner ist etwa so groß wie eine Waschmaschine und ist auch in zwei Varianten verfügbar: Toplader und Frontlader. Wichtig bei einem Ablufttrockner ist jedoch, dass sie nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden sollen. Sie erzeugen einen Wasserdampf, der direkt nach außen geleitet werden sollte. Geschieht dies nicht, so muss man mit Schimmelbefall und einer hohen Luftfeuchtigkeit rechnen.

Wie funktioniert ein Ablufttrockner?

In einem Ablufttrockner wird die Luft im Inneren des Trockners ausgetauscht. Bei diesem Austausch entsteht der bereits erwähnte Wasserdampf, der mit Hilfe von einem Schlauch ins Freie geleitet werden muss. Um die Wäsche effizient zu trocknen, muss die Trocknerluft verschiedene Prozesse durchlaufen. Zuerst wird ein Unterdruck im Trockner erzeugt, indem die enthaltende Luft über ein Gebläse nach außen geleitet wird. Anschließend wird neue Luft aus dem Raum angesaugt und mit einer Heizung erwärmt. Das Gerät verfügt natürlich über Temperatursensoren, sodass man die Hitze wählen kann und diese dann nicht überschritten wird. Die warme Luft wird dann in die Wäschetrommel geleitet und erwärmt so die Wäsche. Dabei verdampft das Wasser und wird zusammen mit der warmen Luft nach außen geleitet.

Vorteile des Ablufttrockners

Ein gravierender Vorteil ist, dass Ablufttrockner im Vergleich zu anderen Trocknern wenig Strom verbrauchen. Sie haben auch generell geringere Anschaffungs- und Pflegekosten, was den Trockner sehr beliebt macht. Leider haben sie auch einen sehr gravierenden und entscheidenden Nachteil. Denn durch den Abluftschlauch sind die Möglichkeiten, in denen der Ablufttrockner genutzt werden kann, stark eingeschränkt. Nicht jeder Waschraum hat einen direkten Zugang zur frischen Luft und kann die Abluft ableiten. Daher muss man sich im Klaren sein, ob man diese Möglichkeit hat und anschließend Prioritäten setzen.

Wer seine Wäsche wäscht, trocknet sie auch in der Regel. Manche lassen die Wäsche lufttrocknen, während andere das Trocknen mit einem Trockner bevor ziehen. Die noch feuchte Wäsche wird schnell... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ablufttrockner

Wer seine Wäsche wäscht, trocknet sie auch in der Regel. Manche lassen die Wäsche lufttrocknen, während andere das Trocknen mit einem Trockner bevor ziehen. Die noch feuchte Wäsche wird schnell getrocknet und kann direkt wieder getragen werden. Ein Ablufttrockner ist etwa so groß wie eine Waschmaschine und ist auch in zwei Varianten verfügbar: Toplader und Frontlader. Wichtig bei einem Ablufttrockner ist jedoch, dass sie nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden sollen. Sie erzeugen einen Wasserdampf, der direkt nach außen geleitet werden sollte. Geschieht dies nicht, so muss man mit Schimmelbefall und einer hohen Luftfeuchtigkeit rechnen.

Wie funktioniert ein Ablufttrockner?

In einem Ablufttrockner wird die Luft im Inneren des Trockners ausgetauscht. Bei diesem Austausch entsteht der bereits erwähnte Wasserdampf, der mit Hilfe von einem Schlauch ins Freie geleitet werden muss. Um die Wäsche effizient zu trocknen, muss die Trocknerluft verschiedene Prozesse durchlaufen. Zuerst wird ein Unterdruck im Trockner erzeugt, indem die enthaltende Luft über ein Gebläse nach außen geleitet wird. Anschließend wird neue Luft aus dem Raum angesaugt und mit einer Heizung erwärmt. Das Gerät verfügt natürlich über Temperatursensoren, sodass man die Hitze wählen kann und diese dann nicht überschritten wird. Die warme Luft wird dann in die Wäschetrommel geleitet und erwärmt so die Wäsche. Dabei verdampft das Wasser und wird zusammen mit der warmen Luft nach außen geleitet.

Vorteile des Ablufttrockners

Ein gravierender Vorteil ist, dass Ablufttrockner im Vergleich zu anderen Trocknern wenig Strom verbrauchen. Sie haben auch generell geringere Anschaffungs- und Pflegekosten, was den Trockner sehr beliebt macht. Leider haben sie auch einen sehr gravierenden und entscheidenden Nachteil. Denn durch den Abluftschlauch sind die Möglichkeiten, in denen der Ablufttrockner genutzt werden kann, stark eingeschränkt. Nicht jeder Waschraum hat einen direkten Zugang zur frischen Luft und kann die Abluft ableiten. Daher muss man sich im Klaren sein, ob man diese Möglichkeit hat und anschließend Prioritäten setzen.